Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Profil

Der profilbildenden Bereich BioHealth wurde mit 1. Jänner 2019 an der Universität Graz eingerichtet. Ziel ist es, einerseits die Ursachen von krankheitsbedingten Veränderungen auf molekularer Ebene besser zu verstehen und andererseits, neuartige Interventionen zu entwickeln, um einen gesunden Zustand während des gesamten Lebens und vor allem im Alter zu erhalten oder wiederherzustellen.

BioHealth ist durch die Ausprägung mehrerer, miteinander vernetzter Themenblöcke gekennzeichnet. Alle setzen ein umfassendes Verständnis der molekularen Grundlagen, Strukturen und Funktionsweisen von zellulären Prozessen sowie von Proteinen, Enzymen und teilweise auch Molekülen voraus. Als Basis nutzen die ForscherInnen hauptsächlich verschiedene Modellorganismen, die in zellulärer Organisation und biochemischen Stoffwechselprozessen humanen Zellen sehr ähnlich sind, weshalb sich viele Erkenntnisse auf menschliche Zellen übertragen lassen. Im Labor können auf diese Weise komplexe Abläufe nachgebaut und analysiert werden.

Univ.-Prof. Dr.rer.nat.

Frank Madeo

Institut für Molekulare Biowissenschaften

Humboldtstraße 50/I

Telefon:+43 316 380 - 8878

nach Vereinbarung
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.

Wolfgang Kroutil

Institut für Chemie

Heinrichstraße 28/II

Telefon:+43 316 380 - 5350
Fax:+43/(0)316/380 9840

nach Vereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.